ASJUNQ 3D Print Full Spider-Man KostĂŒm Krper Halloween Cosplay Anzug Einlegesohle Objektiv Maske FĂŒr Erwachsene Kinder

Wie der Wintersport zu Fernsehen wurde

Von Anne-Theresa Weiderer

Die Sportwelt und die Medien – zwei Dinge, die man schwer voneinander trennen kann. Vor allem bei Großereignissen spielt das Fernsehen eine zentrale Rolle. Selbst traditionelle Ereignisse wie die Olympischen Spiele mĂŒssen sich an die TV-Logik anpassen. Die Sendezeit ist knapp und die Konkurrenz groß. Sport alleine reicht nicht mehr. Es braucht Helden, Geschichten, Spektakel. Die vorliegende Studie zeigt, wie sich Biathlon, Ski Alpin und Skispringen deshalb verĂ€ndert haben. Basis fĂŒr den Vergleich sind die Winterspiele von 1988 und 2018.

Anne-Theresa Weiderer (2018): Die Medialisierung der Olympischen Winterspiele von Calgary 1988 bis Pyeongchang 2018. In: Michael Meyen & Maria Karidi (Hrsg.): Medialisierung. Medienlogik und sozialer Wandel. Working Paper. PDF

Girl Bed & Bedding for 18 Dolls Beforever 2015 Version by American Girl Kit's American npidmu3064-Neues Spielzeug

Medialisierung im Eishockey

Von Nora Penn

Dieser Beitrag fragt, ob und (wenn ja) wie sich Eishockey in Deutschland an die Fernsehlogik angepasst hat. Die Studie stĂŒtzt sich auf die Theorie der Medialisierung (vgl. Meyen 2018, Heinecke 2014), auf Experteninterviews (mit den Kommentatoren Sascha Bandermann, Christoph Fetzer und Franz BĂŒchner, dem Journalisten Bernd Schwickerath, DEL-Spieler Sean Sullivan und dem Medien- und PR-Manager Roland Horlamus) und zahlreiche Dokumente (vor allem Regelwerke, Presseberichte und Videos), mit denen sich die VerĂ€nderungen nachvollziehen lassen, die der Sport seit 1994 durchlaufen hat. Der Beitrag konzentriert sich auf die Befunde, die zunĂ€chst in Form von Thesen formuliert und dann mit Beispielen aus dem Untersuchungsmaterial belegt, illustriert und differenziert werden. Medialisierung im Eishockey weiterlesen

Außergewöhnlich! Wie PR-Events in die Medien kommen

Asmara Nautical Troy Armor Helm Kupfer-Finish Mittelalter Knight Crusader Spartan Stahl

Von Anita Gerer

Passen sich auch PR-Events, die ja per Definition Medienresonanz erzeugen wollen, an die mediale Handlungslogik an? Um diese Frage zu beantworten, habe ich fĂŒr meine Bachelorarbeit vier Expertinnen aus der PR-, Event- und LuxusgĂŒterbranche befragt. Die Befunde sprechen fĂŒr eine Anpassung an die Medienlogik. In Thesenform: Ant Colony Outback Wildlife

Anti-Fouling-Kunststoff-Tischsets aus wasserfestem und Anti-heiem l Easy-clean PVC-Tischtuch-Couchtisch-Matten 1mm (gre 90 160cm)

Medienarbeit im Rathaus: BĂŒrgerinformation vs. Selbstinszenierung

Von Sophia Blank

Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von StĂ€dten und Kommunen: eher ein Randthema in der Kommunikationswissenschaft. Dabei stellt sich gerade seit der Digitalisierung und der Vervielfachung der Akteure auf dem Medienmarkt die Frage, ob und wie stark die kommerzielle Medienlogik bereits Einzug ins Rathaus gehalten hat. Meine Bachelorarbeit sagt: Das Presseamt hat sich medialisiert. Antiker Mittelalter Ritter Geschlossener RĂŒstungshelm bereit fĂŒr Schlachten Halloween KostĂŒm

Kleine Kinos, große Events

Von Jaqueline MĂŒhlbacher

Programmkinos sind AbspielstĂ€tte von kulturell relevanten und anspruchsvollen Filmen und bieten damit eine Alternative zum Mainstreamkino. Wie auch andere Kultureinrichtungen wird das Programmkino stark von Förderanstalten unterstĂŒtzt und steht somit unter öffentlichem Legitimationsdruck. Auf der einen Seite muss es die kĂŒnstlerische Vielfalt der deutschen Filmlandschaft reprĂ€sentieren, auf der anderen Seite die Erwartungen des Publikums erfĂŒllen. Die Massenmedien werden dabei zur Erreichung dieser Ziele instrumentalisiert. So ergibt sich die Frage, inwieweit sich Akteure und Strukturen von Programmkinos an die Handlungslogik der Massenmedien anpassen. Kleine Kinos, große Events weiterlesen

Antrada Papierfhnchen Brasilen“ (500 StĂŒck)

Oder: Was die Medialisierung mit dem Aussehen von Fußball-Managern zu tun hat

von Pascal Stephan

Dass sich die Rolle des Fußball-Managers zunehmend ausdifferenziert, zeigt sich in Deutschland nirgendwo deutlicher als beim FC Bayern. Dort erfĂŒllen mittlerweile ein Kaderplaner (Michael Reschke), ein Finanzfachmann (Jan-Christian Dreesen) sowie ein TV-Motivator (Matthias Sammer) die Aufgaben, die Uli Hoeneß einst ganz allein schulterte. Über mindestens einen Manager verfĂŒgt aber jeder Bundesligist. Wichtigste Funktion: Die Entscheidungen des Vereins öffentlichkeitswirksam verkaufen. DafĂŒr braucht es Kompetenz, Charisma und – Schönheit. Schönheit ist mittlerweile ein wichtiger Erfolgsfaktor im Berufsleben, das haben zahlreiche Studien zum Arbeitsmarkt gezeigt. Vielleicht auch deshalb, weil AttraktivitĂ€t ein zentrales Merkmal der Medienlogik ist. Pascal Stephan kommt in seiner Studie zu dem Ergebnis, dass Fußballmanager im Laufe der Zeit – parallel zur Ausdifferenzierung des Mediensystems – tatsĂ€chlich immer schöner geworden sind. Der Schönste von allen, zumindest wenn es nach dem Online-Tool anaface.com geht, ist aber der Uli Hoeneß aus der Bundesliga-Saison 1990/91.

Stephan, Pascal (2017): Selfmade-Mann, Stollenschuh-Manager oder Kamera-Ästhet?  Eine qualitative Studie zur Medialisierung des deutschen Spitzenfußballs auf Management-Ebene. In: Michael Meyen & Maria Karidi (Hrsg.): Medialisierung. Medienlogik und sozialer Wandel. Working Paper.

Foto: Ole Ole 173/365Dennis SkleyAntrada Papierfhnchen schwarz-wei-rot“ (1.000 StĂŒck)

Die Show im Schnee

Eine qualitative Studie ĂŒber die Medialisierung des alpinen Profi-Skisports

von Lukas Huchler

Skifahrer sind heute nicht mehr nur Sportler. Sie sind Teil einer Show. Ein Skiprofi weiß, was von ihm erwartet wird: SpektakulĂ€res, Emotionales, Einzigartiges. Das kann heißen, volles Risiko zu gehen. Oder auch, eine Geschichte, einen Helden zu liefern. Die sportliche Leistung kann da ins Hintertreffen geraten – ein Ergebnis der zunehmenden Orientierung des Systems Sport an der massenmedialen Handlungslogik. Ressourcen werden umgeschichtet, neue Strategien und Programme entwickelt. Zum Beispiel greifen Skifahrer auf Medienberater zurĂŒck und vermeiden ein allzu enges VerhĂ€ltnis zu Journalisten. Gleichzeitig inszenieren sie sich als Marke und versuchen, auch wĂ€hrend der Sommermonate im GesprĂ€ch zu bleiben. Die VerbĂ€nde sind bemĂŒht, durch die StreckenfĂŒhrung spektakulĂ€re und gleichzeitig Ă€sthetische Bilder fĂŒr das Fernsehen zu produzieren. Die Rennen mutieren zu gigantischen Freiluft-Events fĂŒr FeierwĂŒtige. Ski-Profi Fritz Dopfner kommentierte beim Anblick torkelnder Zuschauer deshalb etwas frustriert: “Da geht es eigentlich nicht mehr um den Sport.”

Huchler, Lukas (2016): Die Show im Schnee. Eine qualitative Studie ĂŒber die Medialisierung des alpinen Profi-Skisports. In: Michael Meyen & Maria Karidi (Hrsg.): Medialisierung. Medienlogik und sozialer Wandel. Working Paper.

Foto: I will be Olympic ChampionGuiseppe BroccoloCC BY-NC 2.0

AOCT SHOP-Bedside table Nachttisch Beistelltisch Sofa Tisch Kaffee Snack Stauraum Home, Schmiedeeisenrahmen - Wohnzimmer, BĂŒRo

AGoldt Aircraft 3D-Rolle Ferngesteuerte Flugzeuge Anfnger Modell intelligentes Kind Mini Falten tragbare Drohne mit Erwachsenen-Kamera HD Luftaufnahmen 720P Vier Achsen Feste Hhe Weitwinkel

Medialisierung von Fitness

Eine sehr allgemeine Definition von Fitness umschreibt den Begriff mit Anpassung. Meist wird damit Sport, Gesundheit und Wohlbefinden verbunden. Das vorliegende Working Paper zeigt, dass sich Fitness selbst auch angepasst hat – nĂ€mlich an die Logik der Massenmedien. Dies beginnt auf der Makro-Ebene mit dem Wandel des Fitnessbegriffs. Durch die begriffliche Abgrenzung vom gesellschaftlich weniger angesehenen Bodybuilding und dem Bedeutungsgewinn des Gesundheitsaspekts ist „Fitness“ heute in der Gesellschaft bekannt bzw. anerkannt und wird mit Gesundheit und Wohlbefinden assoziiert. Auch Fitnessstudios, vor 30 Jahren noch „Mucki Buden“, die wenig einladend, karg, schlecht ausgestattet und voll von mĂ€nnlichen „Pumpern“ waren, haben sich sowohl durch eine einladende und angenehme AtmosphĂ€re als auch durch ein breites Angebotsspektrum zu regelrechten „Sporterlebniswelten“ entwickelt.  Aber auch auf der trainingsunabhĂ€ngigen Ebene zeigen sich heute eine verstĂ€rkte Visualisierung, eine ĂŒbersichtlichere und leichter verstĂ€ndliche PrĂ€sentation, sowie Inhalte, die originell aufbereitet sind. Der Kunde wird auf seinem Weg zum Traumkörper begleitet: Erfolgsgeschichten, Vorher-Nachher-Bilder, Online-Fitnessprogramme, die durch prominente Persönlichkeiten vermarktet werden.

Tobias Suchanek (2016). Medialisierung von Fitness: Fit fĂŒr Aufmerksamkeit? In: Michael Meyen & Maria Karidi (Hrsg.): Medialisierung. Medienlogik und sozialer Wandel. Working Paper.

Aoshima 01585 Kawanishi N1K1 Ja Shiden Type 11 1 72 Plastic Kit

Wenn der Sport zur Nebensache wird

Associated 91739 Body Clear B6 by Associated

Eine Untersuchung zur Medialisierung des American Football

„Als die werbeverseuchteste Veranstaltung im globalen TV“ bezeichnete die SĂŒddeutsche Zeitung einst den Super Bowl. Beim Finalspiel der amerikanischen National Football League prallen Marketing und großes öffentliches Interesse aufeinander. Bis zu 5 Mio. Dollar ist den Unternehmen eine knapp 30-sekĂŒndige WerbeflĂ€che in der Halbzeitpause des Spektakels wert. Bedenkt man, dass dieses Jahr knapp 900 Millionen Fernsehzuschauer weltweit das Spiel live verfolgten, von denen im Durchschnitt in etwa 114 Mio. potentielle Kunden erreicht werden, ein recht lukratives GeschĂ€ft. Zum Vergleich: Europas meist verfolgtes Sportereignis, das Finale der UEFA Champions League im Fußball, wurde 2015 von nur halb so vielen Zuschauern gesehen. Doch auch in einem anderen Punkt sind die Amerikaner den EuropĂ€ern voraus: Sie wissen, wie man den Zuschauer vor dem Fernseher hĂ€lt, auch wenn gerade nicht gespielt wird. In aufwĂ€ndigen Halbzeitshows, die mit Musikacts gefĂŒllt werden und schließlich ihren Höhepunkt in ausgefallenen Werbespots finden, gleicht der Super Bowl mittlerweile eher einem Event, in dem nebenbei ein wenig Football gespielt wird.

Der vorliegende Beitrag untersucht anhand ausgewĂ€hlter Indikatoren auf Mikro- Meso- und Makroebene, ob und in welcher Form es in den letzten 50 Jahren zu Medialisierungsprozessen in der amerikanischen National Football League (NFL) gekommen ist. Die Ergebnisse der Untersuchung, welche sich auf Experteninterviews und Dokumentenanalyse stĂŒtzen, zeigen, dass es seit 1970 zu Medialisierungsprozessen auf allen Ebenen gekommen ist. Footballstars inszenieren sich zunehmend auf und abseits des Platzes selbst, Vereine verĂ€ndern Strukturen, indem sie beispielsweise ihre PR-Abteilungen professionalisieren und viele RegelĂ€nderungen werden ausschließlich zu dem Zweck durchgefĂŒhrt, das Spiel attraktiver fĂŒr das Fernsehen zu machen.

Birzer, Florian (2016):  Wenn der Sport zur Nebensache wird. Eine Untersuchung zur Medialisierung des American Football am Beispiel der National Football League (NFL). In: Michael Meyen & Maria Karidi (Hrsg.): Medialisierung. Medienlogik und sozialer Wandel. Working Paper.

Bild: Keith Allison – Colt McCoy, James Laurinaitis – Aoshima Bunka Kyozai 1. 2.4. Skyline Turbo Gr.5. Kyalami H Ausdauer Spezifikation 8.2. Detail zum Ver., no changes mades

Die Inszenierung des Sports in den Medien

Ist unabhÀngiger Sportjournalismus möglich?

von Julia Wellmann

Olympische Spiele, Welt- und Europameisterschaften: Mega-Events im Sport gehören zweifellos zu den populĂ€rsten Themen der Medienberichterstattung in Deutschland. Nicht nur Athleten und Veranstalter, sondern auch Medienmacher werden bei Großveranstaltungen zu Höchstleistungen herausgefordert, wobei das gigantische Ausmaß der Sportveranstaltungen nur noch durch den Verkauf der Übertragungsrechte an Medien und extrem hohen Kapitaleinsatz der Austragungsstaaten finanzierbar ist.

Doch wie wirken sich die zunehmenden ökonomischen Interessen auf die Arbeitsweisen und -bedingungen von Sportjournalisten aus?Wie distanziert und unabhĂ€ngig können Sportjournalisten von Großveranstaltungen berichten? Die Ergebnisse der vorliegenden Arbeit zeigen einen Trend hin zum einheitlichen „Weltbild“, zu allgemeinem Poolmaterial und glattgeschliffenen Interviews.

Wellmann, Julia (2016). Die Inszenierung des Sports in den Medien: Ist unabhÀngiger Sportjournalismus möglich? In: Michael Meyen & Maria Karidi (Hrsg.): Medialisierung. Medienlogik und sozialer Wandel. Working Paper.

Bild: kris krĂŒg – Womens Hockey – Canada vs Slovakia – Canada Place – Vancouver Winter Olympics CC BY-SA 2.0, no changes

Apostle Pendant Silber Type S GrĂ¶ĂŸe of the first 6 EVA x flower arabesque collaboration Silber (japan import)

Ulrich Teusch: LĂŒckenpresse. Das Ende des Journalismus, wie wir ihn kannten. Frankfurt/Main: Westend Verlag 2016

Apples To Apples Englisches Spiel (Englische Version)Medienlogik einmal anders. Ulrich Teusch möchte wissen, warum deutsche Journalisten so unbefriedigend ĂŒber die großen Konflikte dieser Zeit berichten. Syrien, Ukraine, Russland. „Das medial konstruierte Russland-Bild ist so offenkundig einseitig und tendenziös, die ganze Situation so verfahren, dass pure SelbstverstĂ€ndlichkeiten inzwischen zu schieren Unmöglichkeiten geworden sind“ (S. 102). Bevor Teusch zu diesem Satz kommt, hat er unzĂ€hlige Beobachtungen aus den letzten Monaten zusammengetragen, viele davon aus den öffentlich-rechtlichen TV-Nachrichten. Sachlich, ohne Polemik, mit VerstĂ€ndnis fĂŒr die Redakteure, die das zusammenstellen, was uns als Mediennutzer Ă€rgern kann. Und gut zu lesen obendrein. Application Side Skull with Flames Patch by Application

Strahlender Goldklotz

Auch Museen sind auf die Massenmedien angewiesen, weil ihr Fortbestehen von Besucherzahlen abhĂ€ngt. Das Lenbachhaus – ein Kunstmuseum, das sich im ehemaligen Wohnhaus des „MalerfĂŒrsten“ Franz von Lenbach befindet – steht als stĂ€dtisches MĂŒnchner Museum unter Legitimationsdruck. Um in den Medien Beachtung zu finden, passt sich das Haus der Medienlogik an. Dokumentenanalyse und Experteninterviews belegen eine Medialisierung auf unterschiedlichen Ebenen.

AquaForte Halskette Anhnger Charm Kinder Silber Kristall unhryfm

Von SaarbrĂŒcken nach Rostock

Anfang der 1980er Jahre machen die GrĂŒnen noch durch revolutionĂ€re Aktionen, chaotische Parteitage oder einem eigentĂŒmlichen Kleidungsstil Schlagzeilen. SpĂ€testens seit der Regierungsbeteiligung auf Bundesebene (1998-2005) ist das anders. Eine Studie von Studenten der LMU MĂŒnchen* zeigt: Die Partei passt sich nach und nach der massenmedialen Handlungslogik an. Von SaarbrĂŒcken nach Rostock weiterlesen

Homo singularis

Astroganger astroganga PVC Vinyl Figure 40 cm High Dream hl-pro marmit

Christoph Kucklick: Die granulare Gesellschaft. Wie das Digitale unsere Wirklichkeit auflöst. Berlin: Ullstein Taschenbuch 2016.

Die gute Nachricht in diesem Buch: Wir werden tatsĂ€chlich “einzigartig und unverwechselbar” (S. 25). Das Singularium löst das Individuum ab, die “Maßeinheit der Moderne”, in der wir auch schon irgendwie als “Einzelne” wahrnehmbar waren, aber “bloß in Abweichung vom Durchschnitt” (S. 9). Und jetzt das. Ein Hoch auf den Homo singularis. “Wir bekommen nicht nur seltene Krankheiten, sondern auch rare Körper” (S. 13). Jeder von uns. Noch besser: Das alles lĂ€sst sich sogar beweisen. Christoph Kucklick beschreibt, wie Datenflut und Vermessungswahn alles verĂ€ndern. “Wie wir leben, wie wir die Welt sehen und wie wir uns selbst verstehen” (S. 9). Der Begriff im Titel ist allerdings etwas gewöhnungsbedĂŒrftig: “Unter GranularitĂ€t verstehen Computerwissenschaftler das Maß der Auflösung, die PrĂ€zision von Daten: je feinkörniger, desto granularer. Durch die Digitalisierung ziehen wir alle Schritt fĂŒr Schritt in diese feinauflösende Gesellschaft um” (S. 10). Arches Watercolour Block 640gsm NOT 310 x 410mm

Wickerts Mediennormen

Ulrich Wickert: Medien: Macht & Verantwortung. Hamburg: Hoffmann und Campe 2016.

Wickert gegen seine Nachfolger. Normative vs. kommerzielle Medienlogik. Areaware Hervé Tullet's Blocks 12er Set HOLZBAUSTEINE Hervé Tullet hat noch einmal aufgeschrieben, was er fĂŒr guten Journalismus hĂ€lt. AufklĂ€ren. Das Wichtige vom Unwichtigen trennen und so Orientierung liefern. Den Mut haben, gegen Denk-Tabus anzuschreiben und anzusenden. Die Dinge beim Namen nennen. Auch ĂŒber Positives berichten. Arf With Radiolink Tx DIY 4-Axis Drone Quadcopter RC Drone 630mm Carbon Fiber Frame Kit Mini PIX+GPS Brushless Motor ESC Altitude Hold Kit (ARF with Radiolink TX)

Medienlogik und sozialer Wandel

Art Deco Home - Globus auf Stativ, 20 cm - 10136SG
Art of Sam Timm Cabin Holiday - 1000 Piece Puzzle - 27 X 20
Atlanta-opoly by Late for the Sky
ARTDECO Schlafsessel Jugendsessel Gstebett Como Klappsessel Kunstleder schwarz Maxi
Atlas Tournament Chess Board with Inlaid Burl and Ebony Wood - Board Only - 21 Inch by Best Chess Set
Passwort vergessen
Attack On Titan Master Stars Piece GrĂŒnical Maneuvering Equipment Figur Artech Cloisonné Farbe Silber fĂŒr helle No.G726 Ruri 100g 037.604
Auch Original-Maskottchen Pokemon-Center Poke auch Lucario (Japan-Import)
Agentur-MenĂŒ
Audi R8 LMS No.34 ADAC GT Masters 2016 (Lopez - van der Linde)
Aufbewahrungsmbel aus Holz (Blau Rot)
Aufblasbare bouĂ© aus robustem Vinyl–Spiel Kinder Ihr Member Profil
Aufblasbare Pool Float Floß Aufblasbarer Umweltschutz PVC Die Regenbogen-Wolken-Spielwaren-Wasser-Halterungs-Schwimmen-Versorgungsmaterialien aufblasbare Schwimmen-Ring-Flöße Float-Wasserspielzeug zum
Nachname
Aufblasbare Schwimmende Reihe Schwimmenden Stuhl Wasser Aufblasbarer Stuhl Schwimmbett Schwimmbad Aufblasbares Kissen Erwachsene Kinder Schwimmbad Schwimmende Beach Party Pool Lounge Stuhl,A
Bonuspunkte